Beschleunigung und Verfahrgeschwindigkeiten

Unsere Laufrollensysteme eignen sich für hohe Geschwindigkeiten über 10 m/s und sind wesentlich leiser als herkömmliche Kugelumlaufsysteme. Grundsätzlich sind die zulässigen Beschleunigungswerte von den bewegten Massen abhängig und können nicht pauschal beschrieben werden. Je nach Beschleunigungszunahme sollte auch die Vorspannung der Laufrollen erhöht werden, hierdurch wird ein höherer Differentialschlupf vermieden.

Zusätzlich empfehlen wir, das System zu schmieren um die Reibungswerte bei schnellen Verfahrgeschwindigkeiten abzusenken.

In der unteren Tabelle finden Sie Richtlinien für die Verfahrgeschwidigkeiten, die anhand der Baugröße unterschiedlich einzuordnen sind. Um so größer der Wagen desto größer der Laufrollendurchmesser umso höher auch die zulässige Geschwindigkeit.